Projekte > Film & TV

Fertigstellung unseres arte Fünfteiler RUSSLANDS PFERDE

 
  • D 2017 - 5x43 Min.
  • Idee, Buch & Kamera - THOROLF LIPP
  • Regie - THOROLF LIPP
  • Co-Regie - ANASTASIA VINOKUROVA
  • Kamera & Schnitt - THOMAS KULIK
  • Ton & Übersetzungen - ARTEM FUNK
  • Musik - ILJA CORIC
  • Redaktion - MARITA HÜBINGER (ZDF)
Fertigstellung unseres arte Fünfteiler RUSSLANDS PFERDE
Fertigstellung unseres arte Fünfteiler RUSSLANDS PFERDE. Erstsendung auf arte von Montag den 14.08. bis Freitag den 18.08. jeweils um 17:40 auf dem Sendeplatz "arte Entdeckung" Produktion: Arcadia Filmproduktion (Berlin) und doc.station (Hamburg) im Auftrag des ZDF / in Zusammenarbeit mit arte

Russlands Pferde 1/5: Steppenreiter und Ackergäule

 
  • D 2016, 43 Minuten, im Auftrag von ZDF/ arte
  • Idee,  Buch & Kamera: THOROLF LIPP
  • Regie: THOROLF LIPP & ANASTASIA VINOKUROVA
  • Kamera & Editing: THOMAS KULIK
  • Ton & Recherche: ARTEM FUNK
  • Musik: ILJA CORIC
Russlands Pferde 1/5: Steppenreiter und Ackergäule
Thorolf Lipp und Anastasia Vinokurova haben einen Frühling lang Tuwa und Baschkortostan bereist und konnten einen Blick in archaische Pferde-Mensch-Beziehungen werfen, bei denen für Sentimentalität im Umgang mit dem Tier wenig Platz ist. Tuwinische Steppenreiter messen sich im Langstreckenrennen und baschkirische Ackergäule leisten harte Arbeit vor dem Pflug.

Russlands Pferde 2/5: Streuner und Spielgefährten

 
  • D 2016, 43 Minuten, im Auftrag von ZDF/ arte
  • Idee,  Buch & Kamera: THOROLF LIPP
  • Regie: THOROLF LIPP & ANASTASIA VINOKUROVA
  • Kamera & Editing: THOMAS KULIK
  • Ton & Recherche: ARTEM FUNK
  • Musik: ILJA CORIC
Russlands Pferde 2/5: Streuner und Spielgefährten
Thorolf Lipp und Anastasia Vinokurova haben einen Sommer lang Russlands Norden bereist und sind auf Pferde und Menschen gestoßen, die einander erstaunlich gleichbe-rechtigt begegnen. Am Nordpolarmeer streunen halbwilde Pferde frei von Pflichten durchs Dorf, in der Weltstadt St. Petersburg treffen wir die Spielgefährten leidenschaftlicher Pferdeversteherinnen.

Russlands Pferde 3/5: Kämpfer und Könner

 
  • D 2016, 43 Minuten, im Auftrag von ZDF/ arte
  • Idee,  Buch & Kamera: THOROLF LIPP
  • Regie: THOROLF LIPP & ANASTASIA VINOKUROVA
  • Kamera & Editing: THOMAS KULIK
  • Ton & Recherche: ARTEM FUNK
  • Musik: ILJA CORIC
Russlands Pferde 3/5: Kämpfer und Könner
Thorolf Lipp und Anastasia Vinokurova haben einen Spätsommer im Herzen Russlands verbracht. In Moskau trafen sie auf leistungsorientierte Wettkämpfer im Kreml und im nationalen Pferde-Leistungszentrum "Rus". Im nur wenige hundert Kilometer entfernten Wladimir stellen starke Kaltblüter vor der Troika ihr Können unter Beweis.

Russlands Pferde 4/5: Traber und Traditionen

 
  • D 2016, 43 Minuten, im Auftrag von ZDF/ arte
  • Buch, Regie, Kamera: THOROLF LIPP
  • Kamera: THOMAS KULIK
  • Ton & Recherche: ARTEM FUNK
  • Musik: Ilja Coric
Russlands Pferde 4/5: Traber und Traditionen
Thorolf Lipp hat einen Herbst lang Südrussland auf der Suche nach 500 Jahren russischer Pferdehistorie bereist. Welchen Platz gibt es heute für die traditionsreichen Don-Kosaken und ihre goldglänzenden Don-Pferde, und wie steht es um die Zukunft des einst für die russische Aristokratie gezüchteten Orlow-Trabers?

Russlands Pferde 5/5: Eisfohlen und Berghirten

 
  • D 2016, 43 Minuten, im Auftrag von ZDF/ arte
  • Buch, Regie, Kamera: THOROLF LIPP
  • Kamera & Editing: THOMAS KULIK
  • Ton & Recherche: ARTEM FUNK
  • Musik: ILJA CORIC
Russlands Pferde 5/5: Eisfohlen und Berghirten
Thorolf Lipp hat einen Winter in Jakutien und dem Nordkaukasus verbracht, wo unter extremen Bedingungen nur außergewöhnliche und starke Pferderassen bestehen. Er ist dabei, wenn in der sibirischen Taiga Fohlen auf Schnee und Eis zur Welt kommen und begleitet Pferdehirten im Hochgebirge.

Auf Augenhöhe? Erinnerungen an eine Freundschaft und ihre Folgen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

D 2015, 90 Minuten
deutsche und englische Sprachfassung
teilw. OmU

Buch, Regie und Montage THOROLF LIPP
Kamera THOROLF LIPP • THOMAS KULIK
Ton MARTINA KLEINERT • GITTE GESNER
Tonmischung TITUS MADERLECHNER
Farbkorrektur CAROLIN RÖCKELEIN
Redaktion MARTINA KLEINERT
Musik FASFOWOD STRINGBAND • THOROLF LIPP • KIMIKO ISHIZAKA

Auf Augenhöhe? Erinnerungen an eine Freundschaft und ihre Folgen
Eine Geschichte über Aufbruch, Ankommen und Wiederkehr. Und darüber, dass nicht alles so ist, wie es scheint...

Herausforderung Humboldt-Forum

 

D 2012, 16 Min.
Regie: Thorolf Lipp und Martina Kleinert
Kamera & Schnitt: Thorolf Lipp
im Auftrag der Stiftung Preussischer Kulturbesitz

Herausforderung Humboldt-Forum
Imagefilm für die Stiftung Preussischer Kulturbesitz

It’s about Beauty and Anger - Conversations with Tracey Rose

 

D 2010, 43 Min. (Drehort: Südafrika)
Regie: Thorolf Lipp & Tobias Wendl
Kamera & Schnitt: Thorolf Lipp
Im Auftrag der DFG

It’s about Beauty and Anger - Conversations with Tracey Rose
Teil 1 der vierteiligen Dokumentationsreihe "perfromance, media & memory - south african artists in dialogue".

Helping Things to Reappear - Conversations with Minette Vari

 
  • D 2010, 43 Min. (Drehort: Südafrika)
  • Regie: Thorolf Lipp & Tobias Wendl
  • Kamera & Schnitt: Thorolf Lipp
  • Im Auftrag der DFG
Helping Things to Reappear  - Conversations with Minette Vari
Teil 2 der vierteiligen Dokumentationsreihe "perfromance, media & memory - south african artists in dialogue". Dieser Film portraitiert Minette Vari, eine der derzeit bedeutensten südafrikanischen Künstlerinnen. Sie rückt den eigenen Körper ins Zentrum ihrer Performances, welche mit Mitteln der Videotechnik festgehalten, verzerrt und irrealisiert werden.

Terrorizing the Concept of Meaning - Conversations with Johan Thom

 
  • D 2010, 43 Min. (Drehort: Südafrika)
  • Regie: Thorolf Lipp & Tobias Wendl
  • Kamera & Schnitt: Thorolf Lipp
  • Im Auftrag der DFG
Terrorizing the Concept of Meaning - Conversations with Johan Thom
Teil 3 der vierteiligen Dokumentationsreihe "perfromance, media & memory - south african artists in dialogue". Dieser Film portraitiert den südafrikanischen Künstler Johan Thom, der durch extreme, körperbetonte Performances traditionelle Welterklärungsmuster in Frage stellt.

I Want this Feeling - Conversations with Thando Mama

 
  • D 2010, 26 Min. (Drehort: Südafrika)
  • Regie: Thorolf Lipp & Tobias Wendl
  • Kamera & Schnitt: Thorolf Lipp
  • Im Auftrag der DFG
I Want this Feeling - Conversations with Thando Mama
Teil 4 der vierteiligen Dokumentationsreihe "performance, media & memory - south african artists in dialogue". Dieser Film portraitiert den südafrikanischen Videokünstler Thando Mama.

Gold im Berg

 
  • D 2008, 17 Min. (Drehort: Deutschland)
  • Buch und Regie: Martina Kleinert
  • Kamera und Schnitt: Thorolf Lipp
  • EU Leader Plus Projekt für die Stadt Goldkronach 
Gold im Berg
Ein Edelmetall schreibt Geschichte in Goldkronach. – In dem zwischen Fichtelgebirge und der Festspielstadt Bayreuth gelegenen oberfränkischen Goldkronach blickt man auf 600 Jahre Bergbaugeschichte zurück. Dem mittelalterlichen Bergbau können Besucher in historischen Grabungsstätten am und im namengebenden Goldberg nachspüren.

Oktoberfest (made in Rabaul)

 
  • D 2004, 30 Min. (Drehort: Papua Neuguinea)
  • Regie, Kamera & Schnitt: Martina Kleinert
  • Ton: Thorolf Lipp
  • Arcadia Filmproduktion
Oktoberfest (made in Rabaul)
Ein Oktoberfest in Papua Neu Guinea – mit Bier vom Faß, Knackwurst vom Grill und Chicken Dance. So sieht es aus, wenn das weltberühmte Fest im Rabaul Yacht Club stattfindet. Dieser Club ist ein soziales Zentrum der hier lebenden Ausländer, der Expats.

Ghanaian Video Tales

 
  • D 2004, 58 Min. (Drehort: Ghana)
  • Buch, Regie, Kamera: Tobias Wendl
  • Ton: Richard Assiamah
  • Schnitt & Postproduktion: Thorolf Lipp
  • DFG (2004)
Ghanaian Video Tales
Dieser Dokumentarfilm zeichnet das Porträt fünf ghanaischer Filmemacher, die seit den späten 1980er Jahren mit minimalen Budgets lokale Videofilme produzieren und damit ein immer größeres Publikum begeistern. In ihren Geschichten spielen die Themen des Übernatürlichen, der Magie und des Geldes eine besondere Rolle.

Mythen der Südsee - Kinofassung

 

D 2005, 90 Min.
Regie: Thorolf Lipp
Arcadia Filmproduktion

 

 

Mythen der Südsee - Kinofassung
Die pazifische Inselwelt ist der Schauplatz der fünfteiligen Dokumentationsreihe „Mythen der Südsee“. Eine Auswahl der spannendsten Geschichten haben wir nun zu einer Kinodokumentation zusammengefasst. Staunen Sie über spektakuläre Rituale, geheimnisvolle Ruinen und atemberaubende Landschaften. Lernen Sie die letzten Sternennavigatoren kennen und hören die Geschichte einer versunkenen Zivilisation. Die „Mythen der Südsee“ geben einen einzigartigen Überblick über den reichen Mythen schatz Ozeaniens und vermitteln einen behutsamen Einblick in das Leben der Menschen dort.

Mythen der Südsee - Vom Ursprung

 
  • D 2005, 43 Min. (Drehort: Vanuatu)
  • Buch: Thorolf Lipp, Martina Kleinert
  • Regie und Kamera: Thorolf Lipp
  • Bayerisches Fernsehen (EA 2005)
Mythen der Südsee - Vom Ursprung
Teil 1 der fünfteiligen Dokumentationsreihe "Mythen der Südsee" Auf der entlegenen Insel Pentecost im Vanuatu Archipel leben die Sa. An ihrer ursprünglichen Lebensweise hat sich während der letzten Generationen nur wenig verändert. Die Chiefs von Bunlap, dem größten Dorf der Gegend, haben sich ganz bewußt dazu entschieden, das Erbe ihrer Vorfahren ins 21. Jahrhundert zu tragen.

Mythen der Südsee - Göttliche Gaben

 
  • D 2005, 43 Min. (Drehort: Papua Neuguinea & Fiji)
  • Buch: Thorolf Lipp, Martina Kleinert
  • Regie und Kamera: Thorolf Lipp
  • Bayerisches Fernsehen (EA 2005)
Mythen der Südsee - Göttliche Gaben
Teil 2 der fünfteiligen Dokumentationsreihe "Mythen der Südsee" Die Madak auf Neu Irland, einer der östlichen Inseln von Papua Neu Guinea, haben ein ganz besonderes Verhältnis zu den Haien. In kleinen Auslegerkanus fahren sie weit aufs offene Meer hinaus, um die großen Raubfische mit bloßer Hand zu fangen.

Mythen der Südsee - Mauis Ordnung

 
  • D 2005, 43 Min. (Drehort: Samoa & Tonga)
  • Buch: Thorolf Lipp, Martina Kleinert
  • Regie & Kamera: Thorolf Lipp
  • Bayerisches Fernsehen (EA 2005)
Mythen der Südsee - Mauis Ordnung
Teil 3 der fünfteiligen Dokumentationsreihe "Mythen der Südsee" Die Mythologie der Polynesier kennt kaum eine wichtigere Gestalt als Maui. Ein Heros mit übermenschlichen Kräften, Entdecker unbekannter Inseln, Erbauer gigantischer Monumente und Schöpfer überlebenswichtiger natürlicher Kräfte und Ressourcen.

Mythen der Südsee - Künstlicher Kosmos

 
  • D 2005, 43 Min. (Kapingamarangi & Pohnpei, FSM)
  • Buch: Thorolf Lipp, Martina Kleinert
  • Regie & Kamera: Thorolf Lipp
  • Bayerisches Fernsehen (EA 2005)
Mythen der Südsee - Künstlicher Kosmos
Teil 4 der fünfteiligen Dokumentationsreihe "Mythen der Südsee" Die Hauptinsel des winzigen Atolls Kapingamarangi, knapp nördlich des Äquators gelegen, wurde einst von Menschen erschaffen. Und auch im gut 1000 Kilometer entfernten Pohnpei stößt man auf künstliche Inseln: Die einstige Königsstadt Nan Madol mit ihren 92 Inseln wurde von Menschenhand erschaffen...

Mythen der Südsee - Reisen in Zeit und Raum

 
  • D 2005, 43 Min. (Drehort: Ifaluk & Yap)
  • Buch: Thorolf Lipp, Martina Kleinert
  • Regie & Kamera: Thorolf Lipp
  • Bayerisches Fernsehen (EA 2005)
Mythen der Südsee - Reisen in Zeit und Raum
Teil 5 der fünfteiligen Dokumentationsreihe "Mythen der Südsee" Im Mittelpunkt des gemeinschaftlichen Lebens der Bewohner von Ifaluk stehen die großen Auslegerkanus, die hier immer noch gebaut und alltäglich eingesetzt werden. Auf Yap, der Insel des berühmten Steingeldes dagegen hat der Einzug des Tourismus im Leben der Yapesen einiges geändert....

Schlossherr sein dagegen sehr

 
  • D 2005, 30 Min. (Drehort: Deutschland)
  • Buch: Martina Kleinert
  • Regie: Martina Kleinert & Thorolf Lipp
  • Kamera: Thorolf Lipp
  • Arcadia Filmproduktion
Schlossherr sein dagegen sehr
Vor dreißig Jahren kam Paul Wiest ins oberfränkische Creußen und zog im 700 Jahre alten Schloß Bühl ein. Er wollte die damalige Mälzerei wieder in ein idyllisches Märchenschloß verwandeln.

Kava - Trank der Götter

 
  • D 1998, 58 Min & 90 Min. (Samoa, Fiji, Vanuatu, Deutschland)
  • Buch, Regie & Kamera: Thorolf Lipp
  • Bayerisches Fernsehen (EA 2001)
Kava - Trank der Götter
In einer längst vergangenen Zeit, gaben sich die Götter einem kleinen Südseevolk in Gestalt einer Pflanze zu erkennen. Seither wird aus den Wurzeln dieser Pflanze ein berauschender Trank bereitet, dessen besondere Kräfte die einst verlorene Einheit zwischen Menschen und Göttern für kurze Zeit wiederherstellt. Heute heißen die Pflanze und der Trank, der aus ihr gewonnen wird, Kava.

Adire - Indigo Textilien der Yoruba

 
  • D 1995, 45 Min. (Drehort: Nigeria)
  • Buch, Kamera, Schnitt: Thorolf Lipp
  • Im Auftrag der Heinrich Böll Stiftung
Adire - Indigo Textilien der Yoruba
Dokumentation über die jahrhundertealte Tradition der Indigofärberei bei den Yoruba in Nigeria